Gott gibt ja oft in einem Augenblick mehr,
als wir in langer Zeit erringen können.
Teresa von Avila (1515-1582)

Gründungszeit

Gegen Ende des 12. Jahrhunderts ließen sich Kreuzfahrer und Palästinapilger im Karmelgebirge zunächst als Einsiedler nieder. Es zog sie weg vom Lärm und der Waffengewalt der Kreuzzüge in die Einsamkeit und Stille, um dort die leise Stimme Gottes hören und seine Wege entdecken zu können. Später schlossen sich diese Eremiten zu einer Gemeinschaft zusammen und prägten eine eigene Lebensweise aus.

Die erste Ordensregel

Übergabe der RegelÜbergabe der RegelÜbergabe der Regel Mit der Festigung und dem Wachstum ihrer Gemeinschaft suchten die Eremiten auch eine Regel. Auf ihre Bitte hin legte der Patriarch von Jerusalem, Albert von Vercelli, sie zwischen 1206 und 1214 schriftlich nieder. Verfasst ist sie in Form eines Briefes und knüpft bewusst an die Lebensweise der Eremiten an. Sie sieht als Kernstück vor, „Tag und Nacht über das Gesetz Gottes zu meditieren und im Gebet zu wachen“.

Rückkehr nach Europa

1238 kehren die Karmeliten wegen der zunehmenden Sarazenengefahr in ihre europäische Heimat zurück. Die ersten Niederlassungen im deutschsprachigen Raum werden 1249 in Köln und 1252 in Würzburg gegründet.

In Europa lebten die Brüder zunächst als Eremiten. Die bisherige Lebensweise konnte jedoch unter den völlig anderen Verhältnissen nicht mehr uneingeschränkt befolgt werden. Die Vertreibung war nicht nur eine geographische Entwurzelung gewesen, sondern war auch eine spirituelle Herausforderung: aus Eremiten wurden Mendikanten.

1247 wird die Regel auf Bitte des Generalkapitels durch Papst Innozenz IV. den neuen Lebensumständen in Europa angepasst und bestätigt. Die gemilderte Regel behielt den kontemplativen Charakter des Ordens bei, führte aber auch zu einer Anpassung an die Struktur der Bettelorden. Niederlassungen durften nun auch in Städten gegründet werden.

Online-Spenden

Wir benötigen Ihre Hilfe und Unterstützung:

Unsere Wunschliste

Angebote

Exerzitienhaus Carmel Springiersbach
aktuelles Kursprogramm

Seelsorge und geistliche Begleitung
Weitere Infos und Kontakte

Klosterläden
Adressen und Sortiment

Kontakt

Deutsche Provinz der Karmeliten
Karmelitenplatz 1
96049 Bamberg

Tel. 0 951 / 50 98 66 - 0
Fax 0 951 / 50 98 66 - 29
[javascript protected email address]

Weitere Kontaktadressen
Provinzleitung
Noviziat
Impressum
Missbrauchsbeauftragte


© 2012-2014 Deutsche Provinz der Karmeliten – Konzeption und CMS: Weitblick Internetwerkstatt – Design: Ari Gröbke
  • Stille

    Sich loslassen – alle Gedanken, Gefühle, Bewertungen und eintreten in den heiligen Raum der göttlichen Gegenwart in unserer innersten Mitte, die unser Leben lenkt und mit ihrem Klang erfüllen will …