Die Grenze seiner Liebe ist, dass sie keine hat.
Thérèse von Lisieux (1873-1897)

„Da sagte Jesus: Ich bin es, der mit dir spricht.“ (Joh 4,26)

Unter diesem Wort stand die Feierliche Profess von Frater Severin Tyburski am 25. März 2017, dem Hochfest der Verkündigung des Herrn, in der Mainzer Karmeliterkirche. Im Rahmen einer festlich gestalteten Eucharistiefeier legte Frater Severin seine Feierliche Profess ab und gelobte für immer ein Leben in Armut, eheloser Keuschheit und Gehorsam gemäß der Regel und den Konstitutionen des Karmelitenordens. Zelebrant und Prediger war der Provinzial der Deutschen Provinz der Karmeliten P. Dieter Lankes. In seiner Ansprache würdigte P. Dieter den Mut von Frater Severin, sein „Ich bin bereit“ zu sprechen und sich durch die Ablegung der Feierlichen Profess noch enger an Gott zu binden und sich IHM ganz zu übereignen. Diesen Weg der Nachfolge Christi und der Hingabe an Gott könne er jedoch aus sich selbst heraus und seinen Kräften allein nicht gehen, sondern nur im feststehenden Glauben und Vertrauen, „dass Gott ja sagt zu Dir, Severin, er sagt sich Dir zu und Du bist nun eingeladen, in Seinem Blickfeld stehend, von Ihm angesprochen Dich IHM zuzusagen, Dich IHM hinzugeben, IHM zu folgen als der, der Du bist.“ P. Dieter ermutigte Frater Severin seinen Wegen der Nachfolge gemäß den evangelischen Räten zu gehen und gab ihm dabei folgendes Bild mit: „Hingabe ist wie das Gehen über eine Brücke, die gerade erst – und zwar Schritt für Schritt – gebaut wird. Wir müssen den jeweils nächsten Schritt wagen. Finden wir im eigenen Innern den Mut, darauf zu vertrauen, dass wir bei diesem Gehen auch gehalten sind, dann befreien wir uns vom Klammergriff der Angst und wagen den ‚Sprung ins Leben‘.“

Frater Severin wurde 1989 in Heydebreck-Cosel (Polen) geboren und siedelte noch im gleichen Jahr mit seiner Familie nach Deutschland über, wo er in Weidenberg (Diözese Regensburg) aufwuchs. 2010 trat er in den Karmel ein. Nach dem Noviziat in Aylesford legte er am 16. September 2012 in Mainz seine zeitliche Profess ab. Frater Severin absolviert derzeit sein Theologiestudium an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz.

Fotogalerie: Feierliche Profess von Frater Severin


« zurück

Online-Spenden

Wir benötigen Ihre Hilfe und Unterstützung:

Unsere Wunschliste

Angebote

Exerzitienhaus Carmel Springiersbach
aktuelles Kursprogramm

Seelsorge und geistliche Begleitung
Weitere Infos und Kontakte

Klosterläden
Adressen und Sortiment

Kontakt

Deutsche Provinz der Karmeliten
Karmelitenplatz 1
96049 Bamberg

Tel. 0 951 / 50 98 66 - 0
Fax 0 951 / 50 98 66 - 29
[javascript protected email address]

Weitere Kontaktadressen
Provinzleitung
Noviziat
Impressum
Missbrauchsbeauftragte


© 2012-2014 Deutsche Provinz der Karmeliten – Konzeption und CMS: Weitblick Internetwerkstatt – Design: Ari Gröbke
  • Leidenschaft für Gott

    Die Spiritualität der Karmeliten wird auch als „800 jähriger Kommentar zum Hohelied der Liebe“ bezeichnet:

    Hörprobe mit freundlicher Genehmigung des Gütersloher Verlagshauses aus:
    Ulrich Tukur (Hrsg.), Das Hohe Lied der Liebe
    Gebundenes Buch, Pappband, 76 Seiten, 19,8 × 25,0 cm
    Mit 37 Fotos, Audio-CD
    Gütersloher Verlagshaus 2009
    ISBN: 978-3-579-06478-9