Die Grenze seiner Liebe ist, dass sie keine hat.
Thérèse von Lisieux (1873-1897)

Studientag in Mainz am 12. Mai 2017

Erbacher Hof Mainz / Karmeliterkirche

Programm
Samstag, 13. Mai 2017

14.00 Einleitung
Weihbischof Dr. Udo M. Bentz, Mainz

14.15 Betet ohne Unterlass (1 Tess 5,17)
Notwendigkeit und Schwierigkeit des Gebets in religionswissenschaftlicher und theologischer Sicht
Dr. Christiane Willers / Prof. Dr. Ulrich Willers, Eichstätt

15.15 Da wir eine solche Wolke von Zeugen haben (Hebr 12,1)
Zeugen christlicher Gotteserfahrung aus zwei-
tausend Jahren
Prof. P. Dr. Dr. Michael Plattig O.Carm., Münster

16.15 Kaffeepause

16.45 In fremden Sprachen werde ich zu diesem Volk reden (1 Kor 14,11)
Die Übersetzung christlicher Gebetserfahrungen in die Sprache unseres Lebens
Einführung: Prof. Dr. Dr. Hansjakob Becker, Mainz
Gemeinsame Beschäftigung mit ausgewählten Texten der christlichen Gebetstradition in Klein- gruppen (Begleitung: PD Dr. Annette Albert- Zerlik; Prof. Dr. Ansgar Franz; Dr. Martin Lüstrae ten; Dr. Anne-Madeleine Plum; Ute Stader; Prof. Dr. Alexander Zerfass u.a.)

18.30 Abendimbiss

19.30 Gemeinsamer Weg in die Karmeliterkirche

20.00 „Lass meine Seele sich gewöhnen, zu üben in der Liebe Kunst“ (Angelus Silesius)
Eine kleine Vigil mit der kleinen Thérèse in der Karmeliterkirche:
Licht – Wort – Gebet.

Anmeldung über:
ERBACHER HOF – Akademie des Bistums Mainz
Grebenstraße 24-26
55116 Mainz
Telefon: 06131/257-552
Fax: 06131/257-525
Email: [javascript protected email address]

Online-Spenden

Wir benötigen Ihre Hilfe und Unterstützung:

Unsere Wunschliste

Angebote

Exerzitienhaus Carmel Springiersbach
aktuelles Kursprogramm

Seelsorge und geistliche Begleitung
Weitere Infos und Kontakte

Klosterläden
Adressen und Sortiment

Kontakt

Deutsche Provinz der Karmeliten
Karmelitenplatz 1
96049 Bamberg

Tel. 0 951 / 50 98 66 - 0
Fax 0 951 / 50 98 66 - 29
[javascript protected email address]

Weitere Kontaktadressen
Provinzleitung
Noviziat
Impressum
Missbrauchsbeauftragte


© 2012-2014 Deutsche Provinz der Karmeliten – Konzeption und CMS: Weitblick Internetwerkstatt – Design: Ari Gröbke
  • Leidenschaft für Gott

    Die Spiritualität der Karmeliten wird auch als „800 jähriger Kommentar zum Hohelied der Liebe“ bezeichnet:

    Hörprobe mit freundlicher Genehmigung des Gütersloher Verlagshauses aus:
    Ulrich Tukur (Hrsg.), Das Hohe Lied der Liebe
    Gebundenes Buch, Pappband, 76 Seiten, 19,8 × 25,0 cm
    Mit 37 Fotos, Audio-CD
    Gütersloher Verlagshaus 2009
    ISBN: 978-3-579-06478-9