Die Grenze seiner Liebe ist, dass sie keine hat.
Thérèse von Lisieux (1873-1897)

Kontrapunkt am 13. Januar 2021

Aufgrund der weiterhin hohen Infektionszahlen und des damit verbundenen allgemeinen Lockdowns ist geplant, die ausgefallenen Termine dieser Veranstaltungsreihe auf einen noch nicht bekannten Termin Jahr 2021 zu verschieben.
Weitere Informationen finden Sie hier .


« zurück

  • Leidenschaft für Gott

    Die Spiritualität der Karmeliten wird auch als „800 jähriger Kommentar zum Hohelied der Liebe“ bezeichnet:

    Hörprobe mit freundlicher Genehmigung des Gütersloher Verlagshauses aus:
    Ulrich Tukur (Hrsg.), Das Hohe Lied der Liebe
    Gebundenes Buch, Pappband, 76 Seiten, 19,8 × 25,0 cm
    Mit 37 Fotos, Audio-CD
    Gütersloher Verlagshaus 2009
    ISBN: 978-3-579-06478-9